| Sachsen-Anhalt

LIM Sachsen - Anhalt auf dem FDP Bundesparteitag

 

Der Liberale Mittelstand Sachsen- Anhalt unterstütze die Präsenz der Vorfeldorganisation auf dem Bundesparteitag der FDP in Berlin. Schon am Vorabend wurde der Stand des Unternehmerverbandes aufgebaut. Vorrangig ging es um die Unterstützung des Kandidaten des Liberalen Mittelstandes, unseres Generalsekretärs Thomas Philipp Reiter.

Mit viel Beachtung, einem spontanen Mitgliedsantrag und spannenden Gesprächen haben wir dann am nächsten Tag unseren EU Kandidaten unterstützt. Wir hätten uns gewünscht, dass die Wahl mehr geprägt wäre von der Wirtschafts- und Mittelstandskompetenz der aussichtsreichen Listenplatzkandidaten. Thomas Philipp Reiter hat sich mit seiner Persönlichkeit voll eingebracht und bekommt auch weiter unsere volle Unterstützung.

Die Spitzenkandidatin des Liberalen Mittelstands in Baden Württemberg, Nicole Büttner-Thiel, kandidiert auf Listenplatz 10. Die junge Firmengründerin kann sich damit berechtigte Hoffnung auf einen Einzug ins Europäische Parlament machen. "Der Liberale Mittelstand schickt eine exzellente und politikerfahrene junge Wirtschaftsliberale ins Rennen um die Europamandate. Unser Versprechen an alle Freiberufler, Gründer, Handwerker, Landwirte und leitende Angestellte lautet auch für Europa, dass wir mehr Mittelstandskompetenz in die Parlamente bringen wollen", erklärt der Bundesvorsitzende Thomas L. Kemmerich zum Ausgang der Nominierungswahlen auf dem Europaparteitag 2019 der FDP.

Die Mittelstandskompetenz auf der FDP-Europaliste komplettiert der Thomas Philipp Reiter, auf dem symbolischen Listenplatz 25.

 

Besondere Präsenz unseres Landesverbandes entstand auch auf dem Bundesstand, durch unser Landesrollup.

Zurück