| Sachsen-Anhalt

NEUE LÖSUNGSANSÄTZE GEGEN FACHKRÄFTEMANGEL

Kooperation mit dem Vietnam

Der Fachkräftemangel beschäftigt die deutsche Wirtschaft und den Arbeitsmarkt seit mehreren Jahren und wird auch in Zukunft eine Herausforderung darstellen. Besonders kleine und mittelständische Unternehmen haben Defizite bei der Einstellung neuer Fachkräfte, Betriebe mit weniger als 50 Beschäftigten brechen jede dritte Personalsuche erfolglos ab.

Um qualifizierte Arbeiter zu gewinnen, gehen Unternehmen vermehrt ungewöhnliche Wege. In Sachsen-Anhalt startete das Eisenmoorbad in Bad Schmiedeberg vor einem Jahr die Kooperation mit der vietnamesischen Stadt Ho-Chi-Minh. Durch einen Vertrag wurde die Kooperation mit einem Militärhospital und dem Institut für biomedizinische Physik in der Metropole vereinbart. Mit dieser Initiative öffnet sich das Unternehmen international und kann die Stellen ausscheidender Mitarbeiter schneller mit vietnamesischen Arbeitnehmern besetzen. Jedoch ist auch aus anderen Kooperationen mit kubanischen und ukrainischen Fachkräften bekannt, dass die Anwerbung ausländischer Berufseinsteiger eine bürokratische Höchstleistung mit aufwendigen Einzelfallprüfungen darstellt. Für einen besseren Informationsaustausch und eine schnellere Vermittlung hat Sachsen-Anhalt 2004 schon eine Wirtschaftsrepräsentanz in Hanoi eingerichtet.

Wie sieht die Zusammenarbeit der beiden Regionen in der Praxis aus? Mit welchen Herausforderungen müssen einerseits die ankommenden vietnamesischen Arbeitnehmer und andererseits die Personal suchenden Betriebe kämpfen?

Das Podium mit:

Sarah Pierenkemper

seit 2014 Economist im Institut der deutschen Wirtschaft in Köln. Ihre Fachbereiche bilden die berufliche Qualifizierung und Fachkräfte, insbesondere das Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung in Köln. Außerdem erforscht sie die Themen internationale Fachkräfte und die Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten.

Dipl.-Betriebswirt Deddo Lehmann

arbeitet seit 2008 in der Eisenmoorbad Bad Schmiedeberg-Kur-GmbH und ist seit 2009 deren Geschäftsführer und Kurdirektor vom Bad Schmiedeberg. Die Gesellschaft betreibt verschiedene Rehabilitationskliniken und andere Pflegeeinrichtungen. Ab nächstem Jahr startet in seinem Unternehmen die Kooperation mit vietnamesischen Fachkräften.

Kerstin Mogdans

Projektleiterin der Initiative Fachkraft im Fokus. Sie koordiniert dabei aus dem Welcome Center Magdeburg heraus die Beratung von Fachkräften, geflüchteten Menschen, Unternehmen und regionalen Akteuren. Die Angebote der Beratung reichen von einer einfachen Überarbeitung der Unterlagen bis zur Suche nach passenden Weiterbildungsmöglichkeiten.

Anja Bohländer

Moderierte als Politologin aus Dresden in hervorragender Weise durch die Veranstaltung.

Im Fazit ist klar: Ohne Fachkräfte aus dem Ausland mit einer zielgerichtet Anwerbung und entbürokratisierten Genehmigungsverfahren ist im handwerklichen Mittelstand mittelfristig kaum Perspektive.

Eine durchweg gelungene Kooperationsveranstaltung der Friedrich-Naumann-Stiftung und des Liberalen Mittelstandes mit besonderem Dank an das Team von Katja Raab als Leiterin des Büros Mitteldeutschland der FNF für ihre perfekte Organisation.

 

Zurück